Das Projekt


Ein altes verschlissenes Buch wird aufgefunden, gefüllt mit Notizen, Zeichnungen und sehr alten Fotografien. Eine Analyse ergibt, dass dieses Buch wohl schon über 1000 Jahre am Fundort gelegen haben muss. 1000 Jahre alte Fotografien? Wie kann das möglich sein? Die Fotografien und tagebuchartigen Einträge lassen keinen anderen Schluss zu: Es muss sich um das Logbuch von Zeitreisenden handeln.

2011 wurde dieses multimediale Kunstprojekt von dem Fotografen Thomas Saur ins Leben gerufen. Anhand eines uralten Buches werden die Abenteuer zweier Zeitreisender fotografisch dokumentiert. Angelehnt an das Genre des Steampunk und inspiriert von den Geschichten von Jules Verne und H.G.Wels, wurde und wird mit viel Aufwand, fotografischem Geschick und Liebe zum Detail eine Bilderserie geschaffen, die ihresgleichen sucht..

Neben den Fotografen Thomas Saur und Stefan Arand arbeitet auch der Filmemacher Christian Fischer an dem Projekt sowie ein unermüdliches Team hinter den Kulissen. Der Steampunk-Künstler Alexander Schlesier kreiert hierfür das technische Equipment, wie tragbare Zeitmachinen, skurrile Brillen und andere mysteriöse mechanische Utensilien.

Schwerpunkt bilden hochwertige und ästhetische Fotografien und deren professionelle Bearbeitung. Den Auftakt für das Projekt bildete eine Veröffentlichung erster Bilder nebst einem kleinen Making-Of in der Ausgabe 4/11 der Zeitschrift C´t Digitale Fotografie, erschienen im Heise-Verlag. In Vorbereitung und Arbeit sind derzeit ein Buch mit herausragenden Fotografien, eine Ausstellung mit Fotoarbeiten und Steampunk-Objekten sowie ein Filmprojekt. Der aktuelle Stand des Projektes sowie Publikationstermine werden auf dieser Seite veröffentlicht.

© Thomas Saur 2011